Nitokra lakustris (Copepode)

Ganz schnell, ganz viele!

Aufgrund des kurzen Lebenszyklus von ca. 11 Tagen und einer sehr kurzen Reproduktionszeit, kann diese Copepoden-Art schon nach ca. 14 Tagen Kultivierungszeit eine hohe Populationsdichte erreichen.

 

 

Diese Art hält sich im Nauplien-Stadium überwiegend in der freien Wassersäule auf wodurch es besonders für Larven und Neonaten leicht zu erreichen ist (im adulten Stadium hält sich diese Art vorwiegend auf dem Bodengrund oder den Wänden des Behälters auf) und eignet sich besonders gut für die Massenkultivierung.


Optimal für besonders kleine LArven

Durch die Größe eignet sich diese Copepoden-Art besonders gut für Larven und Neonaten, die für die Aufnahme von Artemia, aufgrund der Größe oder der Verdaulichkeit, nicht in der Lage sind.


Seepferdchen-Neonate bei der Fütterung mit Nitokra lacustris.
Seepferdchen-Neonate bei der Fütterung mit Nitokra lacustris.
Vielen Dank an Martina Voigt für diese Bilder!
Vielen Dank an Martina Voigt für diese Bilder!


  • Art: Ruderfußkrebschen
  • Größe: 40µm - 620µm
  • Ernährung: Phytoplankton, bevorzugt Kieselalgen (am besten eignet sich Isochrysis galbana und Tetraselmis suecica)
  • Aufenthalt: Als Nauplia überwiegend in der freien Wassersäule, im adulten Stadium am Bodengrund und an Wänden.
  • Einsatzgebiet: Fütterung von Larven und Neonaten die für die Aufnahme von Artemia noch zu klein oder generell nicht im Stande sind, Mandarin-Leierfische, Seepferdchen, Seenadeln, usw.
  • Salinität/Dichte: 1,018 - 1,030
  • Temperatur: 3° - 29° (optimal: 20°)
  • Schwierigkeitsgrad: sehr leicht

Nitokra lacustris (500ml)

Geliefert werden die Tierchen in einer lebenden Phytoplanktonlösung von der sie sich noch Tage ernähren und weiter vermehren.

  • Zum Ansetzen einer Kultur in 2l Phytoplankton empfehlen wir 500ml.

17,45 €

  • 0,65 kg
  • wird nachproduziert

Kommentar schreiben

Kommentare: 0